DEFR

Reservation

Baronnies Provençales

"Les Baronnies Provençales" – im Norden der Provence, im Süden der Dauphiné, zwischen Rhône und Alpen. Eine Region wenig bekannt oder gar etwas vergessen, fernab der grossen Achsen. Hügelig, teilweise gar alpin anmutend, durchzogen von kleinen Strassen und Pfaden. Rasch wechselnde Landschaften. Mal von einzigartiger, lieblicher Schönheit, dann hin und wieder geheimnisumwittert. Les Baronnies – ein „Mischling“!

Eine Region, die eigentlich zum Einflussbereich der Dauphiné gehört, sich aber der Provence zugeordnet fühlt. Geprägt von einer kleinstrukturierten Landwirtschaft, ähnlich eines Mosaiks. In der Nord-Süd-Achse eingebettet zwischen zwei Bergketten, le Diois und dem Mont Ventoux. Im Osten das Tal des Buech, im Westen die Weinberge vom Rhonetal. Ähnlich das Klima – grundsätzlich mediterran, aber mit starken Brüchen. Im Sommer häufig heiss mit Wassermangel, der Winter teilweise streng mit Temperaturen, die auch mal minus 10° betragen können. Die starken Wechsel zwischen mediterranen und alpinen Verhältnissen kommen denn auch bei der Vegetation zum Ausdruck. In Form von mit Thymian bedecktem Heideland (la Garrigue), Wäldern mit Flaumeichen und von Obstgärten (Aprikosen, Kirschen, Oliven).

Diese Komplexität der Baronnies hat viel mit der Lage, dem Relief zu tun. Wer zum ersten Mal die Region besucht gibt sich überrascht – zum einen die schroffen Felsen, die fast alpinen Verhältnisse vermitteln, zum andern die liebliche Landschaft der Täler, teilweise auch der Hochebenen. In rascher Abfolge. Über kleine Pässe verbunden. Die "Baronnies Provençales" haben Anfang 2015 das Qualitätslabel "Parc naturel régional" erhalten.

>>>zurück zur Region
Teilen auf